Drei Fragen an Isabell Zacharias, Veranstaltungsteam “Auf den Punkt”

Posted on
  1. Februar 2020

1) Warum haben Sie sich für Soest entschieden?

Vor 12 Jahren zog ich für die Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau von Paderborn nach Soest. Meine Mutter ist gebürtige Soesterin, daher war mir die Stadt nicht fremd, doch lernte ich Soest nochmal ganz neu kennen und lieben. Damals mit 18 war es mein Traum eine kleine Stadtwohnung in einem Fachwerkhäuschen innerhalb der Wälle zu beziehen, denn genau diese kleinen Fachwerkhäuser machten für mich Soest aus.

2) Was erzählen Sie Fremden im Urlaub oder auf Geschäftsreisen, wenn Sie über Soest sprechen?

Soest liegt verkehrsgünstig an der A44, man kommt schnell hin und wenn man möchte ist man auch schnell woanders, aber Soest ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Meist lade ich Ortsfremde zu den Veranstaltungen in der Stadt ein: Ob zum Weihnachtsmarkt, Winterstrahlen, Bördetag, Fehde, Gräftetrödel oder der Allerheiligenkirmes, Soest ist vielseitig und das in charmantem Fachwerk-Gewand. Einen Stadtplan oder eine gute Navigationsapp sollte man aber auch immer mit dabeihaben, denn ansonsten findet man sich als Auswärtiger nicht zurecht. Oft sieht man am Wochenende, wie Touristen sich hilfesuchend umsehen uns sich nur noch daran erinnern können, dass sie „an einem Fachwerkhaus, einer Kirche und einer Mauer aus Grünsandstein“ vorbeigekommen ist.

3) Was würden Sie anderen Soestern und/oder Politik und Verwaltung in Soest gerne mit auf den Weg geben?

Der gebürtige Soester und Comedian Johann König sagte letztens in einem Interview: „Soest ist sehr, sehr alt und hat eine dicke Mauer drum herum – manchmal fühlt man sich hier auch sehr alt und eingemauert.“
Ich wünsche mir Offenheit dem Neuen gegenüber, Mut über die eigenen Mauern zu blicken und den Satz „das haben wir aber immer schon so gemacht“ aus dem Wortschatz zu löschen und zu ersetzen mit: „Das haben wir noch nicht gemacht, daher sollten wir darüber nachdenken“.

 

Isabell Zacharias, Geschäftsführerin der Auf den Punkt Veranstaltungstechnik GmbH mit Schwerpunkt Marketing. Nach Abschluss ihrer Ausbildung bei der Stadthalle Soest wechselte sie ins klassische Marketing und begleitete den Imageaufbau und die Großveranstaltungen eines überregionalen Vereins in Arnsberg. Nebenberuflich absolvierte Zacharias ein Praxisstudium Fachkauffrau für Marketing (IHK). Seit 2017 ist sie zurück in der Veranstaltungsbranche und Teil des Teams von Auf den Punkt.

Isabell.Zacharias@SoestExtra.info